German Horn Sound: "Siegfried und Violetta"

German Horn Sound Foto: Atelier Scheuring
Foto © Atelier Scheuring
Jetzt Tickets kaufen

Bagband Kirche

20. Juli 2013
20:00 Uhr

Programm

GERMAN HORN SOUND (Hornquartett):
CHRISTOPH Eß (Bamberger Symphoniker)
SEBASTIAN SCHORR (Württembergische
Philharmonie in Reutlingen)
STEPHAN SCHOTTSTÄDT (Staatsorchester Hannover)
TIMO STEININGER (Konzerthausorchester Berlin)
KARL DIETRICH GRÄWE (Rezitator)

 „Siegfried und Violetta“
List, Last, Lust und Lunge
Opernfragment in drei Akten für vier Hörner, Wagnertuben und Schauspieler
von Richard Wagner und Giuseppe Verdi
(beide *1813)

Libretto von Herbert Rosendorfer und Karl Dietrich Gräwe 

Zum Konzert

Herbert Rosendorfer, Südtiroler Schriftsteller und Karl Dietrich Gräwe, Musikjournalist und lang- jähriger Chefdramaturg der Deutschen Oper Berlin, stellen in Zusammenarbeit mit dem Horn- quartett “germanhornsound” die Komponisten Richard Wagner und Giuseppe Verdi – zu Ehren des jeweils 200. Geburtstages im Jahr 2013 – gegenüber und bringen sie durch ein neuartiges Konzept gemeinsam auf die Bühne.

Vier exzellente Hornisten kombinieren Richard Wagner & Giuseppe Verdi: ein Libretto zu Ehren ihres 200. Geburtstages von (u.a.) & mit Karl Dietrich Gräwe.

www.germanhornsound.de

Im Portrait

Dieses Konzert wird ermöglicht durch die freundliche Unterstützung von

Logo.eps

 

 

 

 

 

Adresse & Anfahrtsbeschreibung

Künstler

German Horn Sound Foto: Atelier Scheuring
Foto © Atelier Scheuring
German Hornsound (Hornquartett)

Christoph Eß (Bamberger Symphoniker)
Sebastian Schorr (Württembergische Philh. Reutlingen)
Stephan Schottstädt (Staatsorchester Hannover)
Timo Steininger (Konzerthausorchester Berlin)

Das Hornquartett „german hornsound“ gründete sich 2009 aus vier ehemaligen Studenten der Hornklasse von Prof. Christian Lampert an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart. Alle vier Hornisten haben nun Anstellungen in professionellen Orchestern; bei der Württembergischen Philharmonie Reutlingen, dem Staatstheater Hannover, dem Konzerthausorchester Berlin sowie den Bamberger Symphonikern – Bayerische Staatsphilharmonie.

Das Repertoire des Ensembles beinhaltet sämtliche Epochen der Musikgeschichte, Originalwerke sowie Arrangements. Durch eigene Arrangements jedoch bietet „german hornsound“ programmatisch weit mehr als das gängige Hornquartett-Repertoire.

Seit der Gründung wurde „german hornsound“ mehrfach bei Festivals wie dem Festival Mitte Europa, dem Festivalsommer auf Schloss Seehof oder dem Ebracher Musiksommer eingeladen.

Für das Jahr 2013 hat „german hornsound“ in Zusammenarbeit mit dem berühmten Südtiroler Schriftsteller Herbert Rosendorfer und dem Berliner Dramaturgen Karl-Dietrich Gräwe ein eigenes Projekt zu Ehren der beiden Geburtstagsjubilare Richard Wagner und Giuseppe Verdi entwickelt. Mit diesem drei-aktigen Opernfragment „Siegfried und Violetta“ ist das Quartett auf führenden Festivals wie dem Schleswig-Holstein-Musikfestival, dem Oberstdorfer Musiksommer, dem Vielklang-Sommer Tübingen sowie dem Festival zwischen Inn und Salzach zu hören. Weitere Aufführungen finden in Nürnberg, Chur und Davos statt.

Im Sommer 2013 wird „german hornsound“ außerdem eine Auftragskomposition des norwegischen Komponisten Trygve Madsen für 4 Hörner und Orchester mit dem Bayerischen Landesjugendorchester zur Uraufführung bringen.

www.germanhornsound.de

Foto: Atelier Scheuring